Die "Mutter aller Berichte"

Ich muß einmal förmlich werden an dieser Stelle. Jede Interessengemeinschaft hat ja so Ihre eigenen Medien. So hat die ganze große Oldtimergemeinde Ihre Printmedien wie Oldtimer-Markt, Oldtimer-Praxis, die Schlepper-Nachrichten, die Motor-Klassik usw. Natürlich spielt auch das Internet eine immer größere Rolle, können doch hier journalistisch unterbegabte Menschen (wie ich) ein eigenes, kleines Forum betreiben, um die eigenen kleinen Ideen, Gedanken und Hobbies mehreren Lesern (ohne das die es gewollt hätten) aufzudrängen (DANKE liebe Leser !!!). 

Mittlerweile greife ich aber auch gerne auf zugelieferte Artikel und Fotos zurück. Ein ganz großer Lieferant ist dafür unsere Lokalzeitung, dasWittlager Kreisblatt. Ein Anruf genügt, und schon liegen Fotos vom Käfertreffen oder von der MSC-Venne-Rallye bei mir im E-Mail-Posteingang oder sogar im Briefkasten. Dafür möchte ich ganz besonders den Redakteuren Andreas Schnabel, Rainer Westendorf und Michael Hengehold danken. Und die Fotos kommen, wenn die drei Sie nicht selbst gemacht haben, noch von den Herren Uhlenbrock oder Dutschek dazu. Vielen Dank, meine Herren, für die unkomplizierte und sehr freundschaftliche Zusammenarbeit, das ist nicht selbstverständlich und wir wissen das sehr zu schätzen !

Und wenn die Herren auch nicht alles auf diesen Seiten schreiben - Andreas Schnabel hat heute, am 09.06.2007, DEN Bericht über DEN Oldtimer im Wittlager Land veröffentlicht. Also den Ursprung unseres Stammtisch-Namens, den Namensgeber unserer lockeren Interessengemeinschaft, die MUTTER vieler vieler Aktivitäten gefunden, beschrieben und bezeichnet: den Käfer von Ernst Köster. Lesen Sie selbst. Und abonnieren Sie anschließend das Standardwerk der Wittlager Oldtimerei: das Wittlager Kreisblatt.

Was Wittlager noch im Schilde führen

(Text und Foto von as: Andreas Schnabel, Wittlager Kreisblatt)
"Wenn Ernst Köster aus Hördinghausen mit seinem guten alten VW Käfer auf den Straßen im Wittlager Land unterwegs ist, dann zieht er immer wieder viele Blicke auf sich. Das liegt natürlich an seiner megazuverlässigen signalorangefarbenen Automobil-Legende (Erstzulassung: 1972), die an sich schon eine schützenwerte Besonderheit ist. Aber auch an den Kennzeichen des mittlerweile 35-jährigen Gefährtes, das läuft und läuft und läuft.  

Denn der Köster'sche Käfer aus dem Osten der Gemeinde Bad Essen trägt noch originale WTL-Kennzeichen und erntet damit stets aufs Neue die Aufmerksamkeit staunender Zeitgenossen. "WTL" für Wittlage, genauer gesagt Landkreis Wittlage. Kennzeichen, die die Vorgänger von "OS" waren und in die Zeit vor der Gebietsreform und damit vor Auflösung des alten Landkreises Wittlage fielen. Ernst Köster hat deshalb auch kein Interesse daran, seinen Käfer offiziell als Oldtimer eintragen zu lassen. Seine plausible Erklärung: "Dann wäre der Käfer zwar ein anerkannter Oldtimer, aber ich wäre die guten Kennzeichen los. Und das möchte ich nicht." Nach Auskunft des Landkreises Osnabrück gibt es aktuell immerhin noch 155 Traktoren und Schlepper im Altkreis Wittlage, die "WTL" im Schilde führen.

Diese hohe Zahl bei den im Behördendeutsch "Zugkraftwagen" genannten Gefährten erklärt sich aus der relativ langen Lebensdauer der Schlepper, so sie denn gepflegt werden. Ferner sind noch 13 Anhänger mit "WTL" unterwegs und immerhin vier Motorräder. Personenwagen gibt es laut Kreisverwaltung nur noch zwei. 

Einer davon ist der Käfer, der im Westort zu Hause ist und im Jahr 2007, mehr als drei Jahrzehnte nach der Gebietsreform, ein Stück Heimatgeschichte verkörpert. So wie die 173 anderen WTL-Fahrzeuge, die an die Zeit erinnern , als der Altkreis noch Landkreis war." 

Newsletter-Anmeldung



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Wittlage ist hier !

Der Altkreis Wittlage war bis 1972 ein eigenständiger Landkreis.  Dann wurden die Altkreise Bersenbrück, Melle, Wittlage und Osnabrück zum Landkreis Osnabrück zusammengefasst. Der Altkreis Wittlage hat ca. 38.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von ca. 315 km².