Sommer, Sonne, Bad Essen

Am vergangenen Sonntag, dem 04.08., bekamen wir in Bad Essen hohen italienischen Besuch: mehr als 20 Ferraristi fuhren vielbeachtet auf dem schönsten Kirchplatz Niedersachsens ein, um sich im Schatten der erhabenen Bäume bei Kaffee und Kuchen von den Strapazen der "heißen" Fahrt zu erholen. 

 

Nach kurzem Schriftverkehr und einem langen Telefonat waren wir und einig; der Ortsbürgermeister Jens Strebe und Arnold Scholz, offizieller Repräsentant und Regionalverantwortlicher des Ferrari Clubs Deutschlands für die Region Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, hatten den Besuch in Bad Essen verabredet. Die Mitglieder des Ferrari Clubs waren mit ihren Autos Ehrengäste des 46. Borgloher Bergrennens. Im Rahmen einer großen Parade schmückten die Ferraristi das Rennen stilgerecht aus.

 

Nach dem Start am Meller Automuseum am Sonntagmorgen ging es nach Borgloh. Im Anschluß an die "repräsentativen Aufgaben" hatte Arnold Scholz eine kleine Rundfahrt organisiert. Im Rahmen dieser Rundfahrt hörten die Zaungäste die „Roten“ gegen 16:15 Uhr anrollen. Nachdem sich alle Teilnehmer sehr ordentlich auf dem Kirchplatz aufgestellt hatten, klang der gelungene Tag bei Kaffee und Kuchen auf Höger's Terrasse aus.

 

Wir danken dem Ferrari Club herzlich für die Visite und hoffen auf eine gelegentliche (oder regelmäßige) Wiederholung. Auf bald !

1962er Ferrari 250 GTE 2+2 - der erste 4-sitzige Ferrari brachte es bis zur Ablösung auf nahezu 1.000 Exemplare.

Newsletter-Anmeldung



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Wittlage ist hier !

Der Altkreis Wittlage war bis 1972 ein eigenständiger Landkreis.  Dann wurden die Altkreise Bersenbrück, Melle, Wittlage und Osnabrück zum Landkreis Osnabrück zusammengefasst. Der Altkreis Wittlage hat ca. 38.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von ca. 315 km².