Grundmann - Sammlung

Das Foto zeigt die Besuchergruppe gemeinsam mit dem Gastgeber Traugott Grundmann (rote Jacke). Im Vordergrund ein viertüriges (!) Käfer-Taxi, Jahrgang 1952, karrossiert von der Firma Rometsch (Bild: Christian Grundmann)
Das Foto zeigt die Besuchergruppe gemeinsam mit dem Gastgeber Traugott Grundmann (rote Jacke). Im Vordergrund ein viertüriges (!) Käfer-Taxi, Jahrgang 1952, karrossiert von der Firma Rometsch (Bild: Christian Grundmann)

Es gibt Träume im Leben von VW-(Käfer-)Freunden: die Fahrt in einem Cabrio oder Strandbuggy könnte das sein, die Teilnahme an einem der großen deutschen Käfertreffen oder der Besuch einer besonderen Ausstellung oder Sammlung. Die Autostadt in Wolfsburg mit dem „Zeithaus“ gehört dabei unter Kennern fast schon zum Pflichtprogramm, während die Fans aus dem Osnabrücker Land natürlich nach wie vor eine innige Verbundenheit zu Karmann verspüren; die Karmann-Sammlung ist nach dem Verkauf an VW bekanntlich im VW-Konzern umbeordnet worden.

 

Die weltweit mit Abstand bemerkenswerteste Sammlung von VW-Exponaten in privater Hand befindet sich jedoch nicht in Osnabrück oder Wolfsburg, sondern in Hessisch Oldendorf. Seit mehr als 40 Jahren hat Dachdeckermeister Traugott Grundmann als Hobby alles aus dem Hause VW zusammengetragen, was 4 luftgekühlte Zylinder hat und möglichst selten oder gar einmalig ist. Zwischenzeitlich hat der VW-Virus schon längst auf seinen Sohn Christian übergegriffen, der die Sammelleidenschaft mit ebensolchem Engagement wie sein Vater betreibt.

 

In diesem Jahr erreichte der Enthusiasmus im Rahmen des 6. Internationalen VW-Veteranentreffens seinen vorläufigen Höhepunkt, als sich mehr als 40.000 Besucher in Hessisch Oldendorf an mehr als 800 Fahrzeugen erfreuten. Tatkräftige Mit-Organisatoren: Vater und Sohn Grundmann.

 

Allerdings kann zu viel Rummel ja auch an den Nerven zehren; vor diesem Hintergrund ist es nicht möglich, die Exponate der privaten Sammlung wie eine öffentliche Ausstellung zu besichtigen. Lediglich den guten handwerklichen Kontakten innerhalb der niedersächsischen Dachdecker-Innung ist es zuzuschreiben, das die Besichtigungsanfrage unserer Gruppe positiv beantwortet wurde. Folglich konnten die Oldtimerfreunde Wittlage in Kooperation mit dem Wirtschafts-Beirat, einem exclusiven Barre- Stammtisch aus Bad Essen, am 07.11. mit einer Gruppe von rd. 20 Personen einen Blick auf einige der seltensten VW-Oldtimer der Welt werfen.

Hier gibt es weitere Informationen im Netz:
www.uraltkaefer.de     www.vw38.de     http://youtu.be/10rKPizP2a0 

 

 

Wir werden den Besuch im Jahr 2014 wiederholen und den Termin rechtzeitig im Newsletter bekanntgeben. Sind Sie schon angemeldet ?

Artikel aus dem Wittlager Kreisblatt vom 11.11.2013
131111 WKR - Nachbericht Grundmann-Samml
Adobe Acrobat Dokument 165.7 KB

Newsletter-Anmeldung



Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Wittlage ist hier !

Der Altkreis Wittlage war bis 1972 ein eigenständiger Landkreis.  Dann wurden die Altkreise Bersenbrück, Melle, Wittlage und Osnabrück zum Landkreis Osnabrück zusammengefasst. Der Altkreis Wittlage hat ca. 38.000 Einwohner und umfasst eine Fläche von ca. 315 km².